Willscheck.de
 — 

RSS-Feed | Startseite | Filme | Bücher | Sachbücher | Zugaben | Weblog | Kontakt & Impressum | Willscheck @ Booklooker

 

Rüdiger Nüchtern (1984)

Nacht der Wölfe

München-Haidhausen, Anfang der Achtziger: Allmählich eskalieren die Rivalitäten zwischen den deutschen Revengers und der türkischen Clique Kenli Kartal (bzw. Bloody Eagles).

Ein deutscher Gangwar-Film mit Daniela Obermeier, Karl Heinz von Liebezeit, Ali Arkadas, Fritz Gattinger, Sabine Gundlach, Gabi Lazlo, Peter Scharrer, Tonia Pavia, Renard Hatzke, Duman Metin und Kemal Kücükboyaci.

-

Die deutsche 'Antwort' auf Walter Hills The Warriors, möchte man meinen und hat damit vielleicht sogar recht.

Die Revengers tragen mit Symbolen ihrer Clique bestickte Westen, legen sich mit Polizisten, Poppern und gegnerischen Banden an und hören Rockmusik von AC/DC auf voller Lautstärke.

Der Film beginnt überzogen und trashig, doch allmählich durchdringt Ernsthaftigkeit die Handlung.

Nacht der Wölfe ist das Spiegelbild einer Gesellschaft mit albernen Regeln. Wo Jugendliche durch Abzeichen zu Machos mutieren und Gewalt die vermeintlich einzige Lösung ist.

Ein Zitat: "Aber echt, wir müssen mal wieder was bringen! Die haben schon ganz vergessen, dass wir 'ne Kampfclique sind! Die Revengers. Die Rächer."

-

Das Doppelleben der Protagonisten entlarvt Rüdiger Nüchtern, gleichzeitig auch Drehbuchautor dieses Films, indem er auch ihr Elternhaus mit einbezieht.

Sissi (Daniela Obermeier) etwa wird von ihrem Vater gefragt, als sie sich übertrieben schminkt: "Biste jetz' wieder'n Punker oder was?"

Die harten Helden entstammen der Mittelschicht und können sich nur im Cliquen-Alltag beweisen.

Nacht der Wölfe bei Amazon bestellen.

Suche nach Titel

Amazon.de
Amazon.co.uk
Amazon.com


… RegisseurIn

Amazon.de
Amazon.co.uk
Amazon.com

 
auf Willscheck.de
außerhalb

RSS-Feed | Startseite | Filme | Bücher | Sachbücher | Zugaben | Weblog | Kontakt & Impressum | Willscheck @ Booklooker