Willscheck.de
 — 

RSS-Feed | Startseite | Filme | Bücher | Sachbücher | Zugaben | Weblog | Kontakt & Impressum | Willscheck @ Booklooker

 

William Hope Hodgson (1912)

Das Nachtland

The Night Land

Hodgsons Held nervt und seine Abenteuer fesseln nur anfangs; nämlich, wenn er die seltsamen Gefahren des Nachtlandes schildert.

Doch sobald der strahlende Held seine wunderschöne "Mirdath" gefunden hat, wird aus der halbwegs originellen Fantasygeschichte eine love story, deren Ich-Erzähler ständig von der "süßen Maid" schwärmt, die sich "keck" verhält.

Küssend und einander neckend ziehen Held und Jungfrau durch ein menschenfeindliches Gebiet, das noch knapp hundert Seiten zuvor mühsam bezwungen werden musste.

Und mir ging es ungefähr so, wie jemandem, der ein frisch verliebtes Pärchen ins Kino begleitet: Auf der einen Seite freut man sich ja für die beiden. Andererseits will man, dass sie verdammt noch mal aufhören mit der Knutscherei; ist ja peinlich. Und die ganze Zeit fragt man sich, warum man eigentlich überhaupt mitkommen sollte, wenn die einen dann doch nicht beachten.

Auch der Schreibstil des Autors lässt (kombiniert mit der Bastei-Lübbe-Übersetzung) zu wünschen übrig:

Wortwiederholungen, überflüssige Adjektive und immer und immer wieder beschriebene Tagesabläufe füllen Seite um Seite.

Nicht zu vergessen: Der Held wählt für Hin- und Rückweg die gleiche Route. Was zwar logisch ist, aber keinesfalls spannend. Fast meint man, Hodgson hat einfach die plot points der ersten Buchhälfte gespiegelt.

Verzeiht mir den Vergleich, aber das konnte selbst 'Unwriter' Lovecraft besser. – "One of the most potent pieces of macabre imagination ever written"? Nicht wirklich.

Ich weiß nicht, ob ich diese Geschichte außerhalb meiner regulären Arbeitszeit gelesen hätte. Wahrscheinlich nicht.

So hingegen habe ich, technisch gesehen, für mein durch diese Erzählung mächtig strapaziertes Durchhaltevermögen sogar noch Stundenlohn erhalten. Und nebenbei meinen Job getan.

Das Nachtland bei Amazon bestellen.

ISBN-Suche

Abebooks.de
Amazon.de
Buch24.de
Buecher.de
Libri.de


AutorInnen-Suche

Amazon.de
Amazon.co.uk
Amazon.com
Libri.de

 
auf Willscheck.de
außerhalb

RSS-Feed | Startseite | Filme | Bücher | Sachbücher | Zugaben | Weblog | Kontakt & Impressum | Willscheck @ Booklooker